BMF-Schreiben

Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Transaktionen auf Gewichtskonten

Mit BMF-Schreiben v. 17.1.2022 hat die Finanzverwaltung zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung von Transaktionen auf Gewichtskonten Stellung genommen.

BMF-Schreiben v. 17.1.2022 - III C 2 - S 7100/19/10002 :002, DOK 2022/0031043

UStG § 3

Die umsatzsteuerrechtliche Einordnung einer Verfügung über einen Gewichtskontenbestand hängt von der Art der Leistung ab. Ausschlaggebend für die umsatzsteuerrechtliche Qualifizierung ist das Grundgeschäft. Das BMF – Schreiben beschäftigt sich im Einzelnen mit Gewichtskontenbewegungen ohne Grundgeschäft und der Unterscheidung zwischen Lieferung und sonstiger Leistung.

Außerdem wurde der Umsatzsteuer-Anwendungserlass in Abschnitt 3.5 Absätze 2 und 3 angepasst.

Die Neuregelungen gelten in allen offenen Fällen.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 20.01.2022 13:27
Quelle: BMF online

zurück zur vorherigen Seite